Besuch in der Werkstatt von Fraunhofer

Während einer Velotour  im Allgäu und Oberbayern habe ich eine unerwartete "Entdeckung" gemacht: die Glashütte und Werkstatt von Joseph von Fraunhofer im Kloster Benediktbeuern. Wie ich dort erfahren habe, ist Fraunhofer nicht nur  als Optikwissenschaftler für seine Spektrum-Absorptionslinien bekannt, sondern auch für entscheidende Verbesserungen  in der Glasproduktion.
Im Benediktbeuern habe ich die  Glashütte besuchen können,  wo Joseph von Fraunhofer um 1810 neue Methoden entwickelt hat, um Qualitätsglas herzustellen.

Schmelzöfen von Frauenhofer

Die beiden Schmelzöfen der Glashütte in Benediktbeuern

Insbesondere konnte er  die Homogenität der Glasmasse mithilfe eines Rührwerks erhöhen, das die Glasmasse durchmischt. Somit konnte er  Mikroskope und Fernrohre von höchster Qualität bauen, die ihm auch zum Erfolg als Unternehmer verhalfen. Diese und weitere interessante Informationen über die Wirkung von Fraunhofer in Benediktbeuern sind in einer Broschüre zusammengefasst, die 2008 von der Fraunhofer-Gesellschaft in München publiziert wurde.

Frauehnhofer's Instrumente in der historischen Glashütte

Zahnradfräsmaschine aus Fraunhofers Werkstatt und andere
Instrumente als Exponate in der historischen Glashütte

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.